Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Klare Entscheidung zur Stadtumlandbahn gefordert

| Keine Kommentare

Mit Sorge nehmen wir als SPD-Stadtratsfraktion in Nürnberg zur Kenntnis, dass der Erlanger Oberbürgermeister Balleis bei der Stadtumlandbahn auf die Bremse tritt. Wir haben mit der Stadtumlandbahn die einmalige Chance, die beiden Hochschulstandorte Nürnberg und Erlangen miteinander zu verbinden und den PKW-Pendlern ein gutes Angebot zum Umsteigen zu machen. Wir diskutieren dieses Projekt seit Jahrzehnten, nun ist es an der Zeit Fakten zu schaffen. Lediglich die Busverbindung nach Erlangen zu optimieren ist eine halbherzige Entscheidung.

Irritiert sind wir auch von der Überlegung, ein Ratsbegehren in Erlangen durchzuführen. Bürger und Initiativen sind in den letzten Jahren intensiv an der Planung beteiligt worden. Kritische Stimmen gab es nach Ansicht der SPD wenige bis keine. Es macht den Eindruck, als ginge es bei einem Ratsbegehren weniger um eine Beteiligung der Bürger als vielmehr darum, das Projekt auszubremsen oder es auf die lange Bank zu schieben. Das wäre kein fairer Schachzug. Das Projekt hat nicht nur Auswirkungen auf die Stadt Erlangen. Es geht um die Verkehrsbewältigung in der ganzen Region. Der Erlanger Oberbürgermeister darf dies nicht außer Acht lassen und muss sich auch dieser Verantwortung bewusst sein.

Zu begrüßen sind die deutlichen Worte des bayerischen Innenministers Joachim Hermann. Wir freuen uns, dass sich der Innenminister deutlich hinter das Projekt gestellt hat. Es wäre wünschenswert, wenn ihm seine Partei in diesem Punkt folgen würde.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.