Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Kleiner Erfolg beim Hochwasserschutz in Boxdorf

| Keine Kommentare

Manchmal sind es auch die kleinen Erfolge, über die man sich nach intensiver Arbeit freuen kann: In Boxdorf wird nun auf die Initiative meiner Stadtratskollegin Sonja Bauer und mir ein Sandfang installiert. Der Hintergrund ist: Im Knoblauchsland laufen seit geraumer Zeit die Keller deutlich häufiger mit Wasser voll als früher. Auch die Landwirte klagen über die gestiegenen Wassermassen in den Bächen und Gräben, die ganze Felder für längere Zeit unbestellbar machen. Wir haben deswegen konkrete Vorschläge gemacht, um den Wasserhaushalt im Knoblauchsland besser zu steuern.

Als erste kurzfristige Maßnahme wird nun der Sandfang am Kothbrunngraben installiert. Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum wird diesen vor Boxdorf im Bereich der Erlanger Straße zeitnah errichten. Hierzu muss eine längere Frostperiode abgewartet werden, damit die Flächen am Gewässer für die Baugeräte befahrbar sind. Ziel der Maßnahme ist es, übermäßiges Geschiebe vom besiedelten Bereich fern zu halten und der Auflandungstendenz entgegen zu wirken. Diese hatte teilweise zu steigenden Wasserpegeln geführt.
[cmm_active_single]  
Für die anderen betroffenen Stadtteile, insbesondere Kraftshof, Neunhof und Großgründlach, werden derzeit im Rahmen eines ganzheitlichen Hochwasserkonzepts Maßnahmen erarbeitet. Einen entsprechenden Auftrag hatte der Umweltausschuss der Stadt Nürnberg den zuständigen Ämtern und Behörden erteilt.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.