Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Straßenbahnverlängerung zum Südfriedhof

| 2 Kommentare

Ich mache mich für eine Verlängerung der Straßenbahn von Gibitzenhof über die Dianastraße und Minervastraße bis zur Julius-Loßmann-Straße stark. Dort würde die Trasse dann auf die vorhandenen Schienen Richtung Südfriedhof treffen.

Die Regierung von Mittelfranken hat nun signalisiert, dass sie zur Prüfung der Förderfähigkeit ein vereinfachtes Verfahren zulässt, bei dem in erster Linie der verkehrliche und betriebliche Nutzen nachgewiesen werden muss.

Dieser Lückenschluss wäre ein Gewinn für die Bürgerinnen und Bürger in der Gartenstadt, Falkenheim und Siedlungen Süd. Diese Chance müssen wir unbedingt nutzen. Damit gäbe es eine zweite Straßenbahnverbindung ins Zentrum, die mit Sicherheit viele Menschen zum Umsteigen auf die öffentlichen Verkehrsmittel bewegt.

Auch betrieblich hätte die neue Strecke für die VAG große Vorteile: Im Zuge des notwendigen Brückenumbaus am sog. Mausloch, der voraussichtlich zwei bis drei Jahre dauern wird, wird der derzeitige Straßenbahnabschnitt Finkenbrunn bis zum Südfriedhof abgehängt werden müssen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen müsste zusammen mit dem Kfz-Verkehr im stauanfälligen Umleitungsverkehr geführt werden und wäre somit keine attraktive Alternative. Mit der Realisierung des Straßenbahnlückenschlusses in der Minervastraße gäbe es eine alternative Trasse, die zur Entspannung der verkehrlichen Situation während der Bauzeit beitragen würde.

Unser Ziel bleibt weiterhin, eine Stadtbahn bis nach Kornburg zu bauen. Wir hoffen, dass sich die Förderbedingungen in Berlin zugunsten des Projektes verändern. Damit könnten wir den vielen Berufspendler*innen auf dieser Achse eine komfortable Alternative zum Auto bieten.

Thorsten

Autor: Thorsten

kandidiert 2020 als Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Nürnberg.

2 Kommentare

  1. Endlich, ein junger Politiker und OB-Kandidat benutzt seinen Kopf beim Denken für eine dringende Verbesserung der Verkehrssituation im Bereich der Garten-Südstadt und Gibitzenhof.

  2. Das wird von Fachleuten schon seid 20 Jahren gefordert. Längst überfällig. Sehr gut das sich darum mal jemand kümmert.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.