Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Frühling, Sonne, Radverkehr

| Keine Kommentare

Langsam hält der Frühling Einzug und die Nürnbergerinnen und Nürnberger zieht es vermehrt nach draußen – und auch aufs Rad. Wir wissen, dass sich viele mehr und bessere Radwege wünschen. Deshalb werden wir in diesem Jahr so viel Geld in die Infrastruktur investieren wie noch nie. 3,5 Millionen Euro stehen ab 2019 jährlich im städtischen Haushalt zur Verfügung. Das sind zwei Millionen mehr als bisher.

Mit den zusätzlichen Mitteln realisieren wir wichtige Lückenschlüsse im Radwegenetz. Dieses Jahr wird zum Beispiel der wichtige Radstreifen an der Erlanger Straße zwischen Nordring und Äußeren Bucher Straße gebaut. In der Kieslingstraße zudem wird ein der erste baulich abgegrenzte Schutzstreifen zwischen Leipziger Platz und Schafhofstraße gemacht.

Auf Antrag der SPD wurde im letzten Jahr zudem ein umfangreiches Programm für Fahrradstraßen beschlossen, das nun Stück für Stück realisiert werden soll. Im Stadtwesten soll außerdem im Rahmen einer Wohnbaumaßnahme ein Lückenschluss in der Adolf-Braune-Straße erfolgen. Mit der Fertigstellung des Nelson-Mandela-Platzes werden auch Radfahrer bessere Bedingungen hinterm Bahnhof vorfinden. Das alles sind spürbare Verbesserungen für den Radverkehr.

Bei beiden weisen zudem drauf hin, dass auch die von der SPD im Rat forcierten Rotmarkierungen bei bestehenden Radwegen zur besseren Sichtbarmachung des Radverkehrs fortgesetzt werden und damit auch die Sicherheit erhöht wird. 2019 sollen diese an der Äußeren Bayreuther Straße, an der Katzwanger Straße und am Thumenberger Weg erfolgen.

Maßnahmen im Bauprogramm Radverkehr 2019:

– Erlanger Straße zwischen Nordring und Äußerer Straße: Radfahrstreifen
– Münchener Straße: Radweg verbreitern und ertüchtigen

– Martin-Bächer-Weg: gemeinsamer Geh-/Radweg, Asphaltierung

– Kieslingstraße zwischen Leipziger Platz und Schafhofstraße: Schutzstreifen

– Eichelsdorffstraße: Radstreifen

– Regensburger Straße: einseitiger Radfahrstreifen

– Insterburger Straße: Geh-/ Radwegverbindung

– Kattowitzer Straße und Hartungstraße: Geh-/Radwegverbindung

– Zuckermandelweg/Lenkersheimer Straße, gemeinsamer Geh-/Radweg, Verbreiterung und Asphaltierung

– Am Spittlertorgraben sowie Kreuzung Westtor soll außerdem der kombinierte Rad-/Gehweg verbreitert werden.

Thorsten

Autor: Thorsten

ist seit 2008 Stadtrat in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.