Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Nachtflüge werden reduziert

| Keine Kommentare

Als SPD begrüßen wir die Zusicherung des Nürnberger Flughafens, die Zahl der Nachtflüge wieder nennenswert zu reduzieren. Unsere sozialdemokratische Fraktion hatte dies bereits in einem Antrag gefordert, der nächste Woche Mittwoch im Rechts- und Wirtschaftsausschuss des Stadtrats behandelt wird.

Flüge in der Nacht sollten die Ausnahme bleiben. 2018 war uns das deutlich zu viel, vor allem zwischen Mitternacht und sechs Uhr. Die Kritik vieler Menschen im Nürnberger Norden ist verständlich und berechtigt. Es ist deshalb richtig, dass der Flughafen mit entsprechend teuren Lande- und Startgebühren für laute und späte Maschinen sowie anderen Maßnahmen gegensteuert.

Es gibt aber noch ein grundsätzliches Problem: Die Fluglinien halten häufig ihre Flugzeiten nicht ein und kommen dann mit Verspätung, wenn viele Menschen schon im Bett sind. Zudem gibt es personelle Engpässe bei der Europäischen Flugsicherung, was die Situation noch verschärft. Beides muss abgestellt werden.

Die Zahl der Flugbewegungen je Nacht im Mittel des gesamten Jahres stieg von 21 in 2017 auf 27 in 2018. Die Jahre zuvor lag der Wert unter 20.

Thorsten

Autor: Thorsten

ist seit 2008 Stadtrat in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.