Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Azubi-Ticket für Nürnberg

| Keine Kommentare

Die SPD-Stadtratsfraktion macht sich dafür stark, in Nürnberg ein Azubi-Ticket für den Nahverkehr einzuführen. Wer eine berufliche Ausbildung macht, hat keinen dicken Geldbeutel. Wir sollten deswegen überlegen, wie wir auch Auszubildenden ein rabattiertes Angebot machen können, damit sie in die Berufsschule und ihre Betriebe kommen.

Bereits mit der Tarifreform 2015/2016 wurde Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe I und II ein neues vergünstigtes Zeitkartenangebot gemacht. Seit 2015 gibt es mit dem Semesterticket, dessen Fundament ein Solidarmodell ist, zudem ein preisgünstiges Angebot für Studierende. Lediglich für Schülerinnen und Schüler in einer beruflichen Ausbildung gibt es derzeit noch kein spezielles Angebot. Ein Teil von ihnen profitiert eventuell vom Firmenabo, das ihre jeweiligen Arbeitgeber anbieten. Viele Auszubildende, gerade in kleineren Betrieben, tun dies aber nicht.

Mit ihrem Koalitionsvertrag hat die neue bayerische Staatsregierung in Aussicht gestellt, „neue Tarifangebote für Jugendliche sowie Schülerinnen Schüler“ zu schaffen. Details dazu gibt es bisher leider keine. Aber ein Azubi-Ticket wäre ein sinnstiftendes Modellprojekt, das wir gerne mit Mitteln des Landes einführen möchten. In einem Antrag habe ich deshalb Stadtverwaltung und VAG offiziell gebeten, ein Modell für die Einführung eines Azubi-Tickets zu erarbeiten und ein entsprechendes Finanzierungskonzept vorzulegen.

Thorsten

Autor: Thorsten

ist seit 2008 Stadtrat in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.