Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Kaufhofschließung in der Südstadt

| Keine Kommentare

Mit großer Betroffenheit mussten wir diese Tage hören, dass die Firma Kaufhof ihren traditionsreichen Standort am Aufseßplatz 2012 schließen will. Damit verlieren viele seit Jahrzehnten beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren dortigen Arbeitsplatz und die Südstadt ihre „Herzkammer“ des Einzelhandels. Die Schließung wird auch spürbare Auswirkungen für die anderen ansässigen Läden und Geschäfte sowie für die ganze Südstadt haben. Das war eine Symbiose, bei der die Kleinen vom Großen profitiert haben und umgekehrt.

Die SPD fordert nun von der Stadtverwaltung zeitnah Gespräche mit dem Immobilienbesitzer, der Metro AG, zu führen und Überlegungen über die Nachfolgenutzung des in Teilen denkmalgeschützten Gebäudes anzustellen. Einen entsprechenden Antrag habe ich zusammen mit meinem Fraktionskollegen Gerhard Groh beim Oberbürgermeister eingereicht. Ziel muss es sein, die Immobilie sobald wie möglich wieder einer neuen Nutzung zuzuführen und Leerstand zu vermeiden. Wir müssen dabei auch über Zwischennutzungen nachdenken. Uns als SPD ist wichtig, dass auch seitens der Stadt Nürnberg konzeptionelle Überlegungen angestellt werden, wie die Immobile zukünftig genutzt werden kann. Jetzt sind kreative Ideen gefragt.

Unsere ausdrückliche Unterstützung haben wir der örtlichen Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Sicherung der Beschäftigungsverhältnisse zugesagt. Ziel muss ein vernünftiger Sozialplan sein, bei der alle Beschäftigten entweder konzernintern eine andere Stelle finden oder anderweitige Jobperspektiven eröffnet werden.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.