Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Eine U-Bahn für den Hochschulstandort

| Keine Kommentare

Nach der im Dezember 2013 verkündeten und nunmehr gescheiterten Ansiedlung der technischen Fakultät auf dem AEG-Areal hat die Staatsregierung den Bau einer neuen Hochschuleinrichtung auf dem ehemaligen Südbahnhofgelände in Aussicht gestellt.

Für das Areal gab es bereits einen Ideen- und Realisierungswettbewerb, mit dessen Ergebnissen Stück für Stück ein neues Stadtquartier mit Wohn-, Gewerbe- und Grünflächen entwickelt werden sollte. Die Überlegungen für einen großen Campus und für weitere hochschulnahe Nutzungen wurden dabei allerdings nicht berücksichtigt und verändern die Ausgangslage nennenswert. Die Ansätze aus dem Wettbewerb müssen deshalb mindestens überarbeitet, vielleicht auch ganz neu gedacht werden. Dies betrifft beispielsweise die Aufteilung der Flächen und die Verkehrserschließung, weil eine Hochschuleinrichtung mit 5.000 bis 6.000 neuen Studienplätzen über einen leistungsfähigen und nahe gelegenen U-Bahn-Anschluss verfügen sollte.

Ich habe deshalb die Stadtverwaltung in einem Antrag gebeten, falls erforderlich, einen neuen Wettbewerb, der einer Hochschulansiedlung und der damit einhergehenden Infrastruktur Rechnung trägt, einzuleiten. Zudem soll der Bau einer zusätzlichen U-Bahn-Station zwischen Hasenbuck und Bauernfeinstraße geprüft werden.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.