Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Nürnberg braucht ein Hochschulentwicklungskonzept

| Keine Kommentare

Nach dem Aus für einen großen neuen Hochschulstandort auf dem früheren AEG-Gelände nimmt die Nürnberger SPD-Spitze nun die Staatsregierung in die Pflicht. Der Ankündigung von drei CSU-Staatsministern im Dezember 2013 folgte nichts. Stattdessen wurden drei wertvolle Jahre vertrödelt. Nun muss die Staatsregierung endlich mehr liefern als unverbindliche Ankündigungen.

Konkret fordere ich ein Hochschulentwicklungskonzept für Nürnberg, das die Bedarfe der Friedrich-Alexander-Universität und Technischen Hochschule ermittelt, konkrete Standorte benennt, einen Realisierungszeitplan vorlegt und das Ganze auch mit finanziellen Mitteln im Landeshaushalt hinterlegt. Wir brauchen nun einen großen Wurf und ein stimmiges Gesamtkonzept. Alles andere ist Stückwerk.

Dabei wird Staatsregierung auch die Frage zu beantworten haben, ob der Standort AEG zumindest ein kleiner Campus bleiben kann. Schon jetzt sind dort einige Hochschul- und Forschungseinrichtungen angesiedelt, die eine räumliche aber auch finanzielle Perspektive brauchen. Vielleicht gelingt es uns zumindest, einzelne Bausteine einer großen Wissenschaftsmeile entlang der Fürther Straße zu stärken und weiter zu entwickeln.“

Klar ist auch, dass die Erziehungswissenschaften erst nach Erlangen ziehen können, wenn die technischen Disziplinen einen Standort in Nürnberg haben. Nürnberg hat im Vergleich zu anderen Großstädten viel zu wenig Studierende und großen Nachholbedarf. Wenn die Staatsregierung endlich ihre Hausaufgaben macht, werden wir das gerne konstruktiv aufnehmen und seitens der Kommunalpolitik unseren Beitrag zur Stärkung des Hochschul- und Forschungsstandorts leisten.

Thorsten

Autor: Thorsten

kandidiert 2020 als Oberbürgermeister seiner Heimatstadt Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.