Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Nürnberg wächst weiter

| Keine Kommentare

Nürnberg ist „in“ und zieht viele neue Leute an. 528.000 Menschen stehen mittlerweile bei uns im Einwohnermelderegister. Das sind 10.000 mehr als ein Jahr zuvor, wobei davon nur etwa die Hälfte Flüchtlinge aus den Krisenregionen dieser Welt sind. Und die Prognosen lassen auch ohne Flüchtlinge einen weiteren Anstieg der Einwohnerzahl erwarten.

Bezahlbares Wohnen bleibt auf der Agenda
Unsere Stadt wächst also, wobei wir natürlich auch mit den Wachstumsschmerzen zu kämpfen haben. Bezahlbares Wohnen bleibt deshalb eine unserer Hauptherausforderungen. Die Stadt Nürnberg hat deswegen ein Sonderprogramm Wohnungsbau aufgelegt, bei dem 1.450 Wohnungen in zehn verschiedenen Stadtteilen entstehen sollen, ein großer Teil davon im geförderten Bereich. Außerdem wollen wir drei neue Wohnbaugebiete entwickeln mit einer Gesamtfläche von ca. 45 Hektar. Im Rathaus haben wir zudem angeregt, dabei auch eine Modellfläche „Wohnen für Familien“ zu planen.

Viele neue Schulen
Erfreulich ist auch, dass die Geburtenzahlen zunehmen. 2015 erblickten 5.142 Babies in der Frankenmetropole das Licht der Welt. Es ist absehbar, wann diese Kinder einen Platz in einer Kinderbetreuungseinrichtung und in der Schule brauchen. Der Ausbau dieser Bildungsinfrastruktur hat den Stadtrat zuletzt sehr intensiv befasst. Gegenüber den letzten Planungen bzw. Hochrechnungen müssen wir aufgrund des Stadtwachstums noch einmal eine Mittelschule, eine halbe Realschule und ein zweites zusätzliches Gymnasium drauflegen. Unsere Bauaktivitäten werden also nicht nachlassen, was den Stadthaushalt noch vor große Herausforderungen stellen wird. Bis 2026 müssen wir die Investitionen in diesem Bereich noch einmal um 100 Millionen Euro erhöhen, um den genannten Herausforderungen gerecht zu werden.

Nur bedingt mitwachsen kann übrigens der Verkehrsinfrastruktur, weil dafür schlicht die Fläche fehlt. An dem einen oder anderen Punkt kann die Leistungsfähigkeit unserer Straßen noch erhöht werden. Der Ausbau des Frankenschnellswegs ist dafür sicherlich das beste Beispiel. Insgesamt setzen wir aber auf einen massiven Ausbau des Nahverkehrs. Die Straßenbahn bis Buch und die U-Bahn bis Gebersdorf bzw. Nordwestring sind derzeit im Bau. Folgen werden hoffentlich die Stadtbahn nach Erlangen und Herzogenaurach und im Süden eine Trasse bis nach Kornburg.

Neben den vielen kleineren Bürgeranliegen, die uns täglich im Rathaus erreichen, arbeiten wir im Rathaus sehr intensiv an diesen großen Entwicklungslinien unserer Stadt. Damit Nürnberg eine weltoffene Stadt mit viel Lebensqualität bleibt.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.