Rathausplatz 2



Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Studienkolleg wäre Riesenchance

| Keine Kommentare

Wir haben einen spürbaren Zuwachs an Studierenden am Hochschulstandort Nürnberg. Das ist sehr erfreulich. Leider zeigte der jüngste Bildungsbericht der Stadt Nürnberg, dass die Anzahl internationaler Studierender sinkt. Zusammen mit der SPD-Landtagsabgeordneten Helga Schmitt-Bussinger fordere ich deshalb ein Studienkolleg, um der Entwicklung entgegenzuwirken.

Seit 2014 schiebt die CSU-Mehrheit im Landtag einen SPD-Antrag zur Einführung eines zweiten Studienkollegs in Bayern vor sich her. Dass die CSU nicht einfach über ihren Schatten springen und dem Antrag zustimmen konnte, ist zu bedauern. Das schadet der Metropolregion Nürnberg und dem ganzen Norden Bayerns. Kommende Woche muss der Bildungsausschuss endlich ein positives Signal geben.

Im Studienkolleg werden ausländische Studienbewerber sprachlich und fachlich auf ihr Studium in Deutschland vorbereitet. Sofern sie mit ihrer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung nicht direkt ein Fachstudium beginnen können, müssen sie ein Vorbereitungsstudium an einem Studienkolleg absolvieren. Wir brauchen eine solche Einrichtung, damit wir international nicht den Anschluss verlieren.

Um die in Forschung, Entwicklung und Wirtschaft dringend benötigten Wissenschaftler zu akquirieren, ist es unerlässlich, Talenten aus dem Ausland und auch qualifizierten Flüchtlingen das Studium in der Metropolregion Nürnberg rasch und unkompliziert zu ermöglichen. Die Friedrich-Alexander-Universität musste im Studienjahr 2013 rund 300 Studieninteressierte an das Münchner Studienkolleg (das einzige in Bayern) verweisen. Im Studienjahr 2014 waren es etwa 440 und 2015 bereits über 700.

Die Mehrzahl dieser Studieninteressierten sieht unsere Universität nie wieder. Das können wir uns als Wirtschaftsstandort schlicht nicht leisten. Wir müssen die Fachkräfte an uns binden und uns entsprechend professionell aufstellen. Die CSU-Fraktion soll deshalb dem SPD-Antrag nächste Woche im Landtag zustimmen.

Idealerweise könnten wir uns auch ein großes bimodales Studienkolleg für Universitäten und Fachhochschulen vorstellen, das ausländischen Studierenden eine spezielle Vorbereitung auf ihr Fachstudium an Hochschulen bietet.

Thorsten

Autor: Thorsten

ist seit 2008 Stadtrat in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.