Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Vergabe des S-Bahn-Netzes: Es gibt Klärungsbedarf!

| Keine Kommentare

Im Streit über die Vergabe der Nürnberger S-Bahn hat die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) trotz Nachprüfung den Zuschlag gestern erneut an das britische Unternehmen National Express (NX) vergeben.

 Diese Nachricht ist für die 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DB Regio und ihre Familien sicherlich ein Schock. Kurz vor Weihnachten hätten wir uns über eine positive Botschaft für sie gefreut. Der Erhalt der Arbeitsplätze und Standards von Guter Arbeit und Ausbildung spielten in der Ausschreibung jedoch keine Rolle. Für uns sind dies aber wichtige Faktoren, damit der Wettbewerb im Schienenpersonennahverkehr nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen wird. Zudem drängt sich der Eindruck auf, dass die BEG relevante Stellschrauben beim Vergabeverfahren zulasten von DB Regio formuliert hat. In München würde man sich eine derartige Vergabe an ein unerfahrenes Unternehmen nicht trauen. In Nürnberg hat sich die Bayerische Staatsregierung vornehm rausgehalten und nimmt nun auch billigenden in Kauf, dass der Betriebsstart mit NX zu einem verkehrspolitischen Fiasko wird.

Das Nürnberger S-Bahn Netz mit seinen 224 Streckenkilometern bildet das Rückgrat des öffentlichen Nahverkehrs in der Region – mit diesem darf nicht spekuliert werden. Mit Sorge blicke ich auf die sehr kurze Zeit bis zur geplanten Umstellung des Betriebs und den durchwachsenen Erfahrungen aus Nordrhein-Westfalen, wo NX schon zwei Bahnlinien betreibt und der Betriebsstart mit Schwierigkeiten verbunden war. Für uns in der SPD bleibt zweifelhaft, ob die britischen Bieter überhaupt zugelassene Züge zum Start zur Verfügung hätten.

 In den nächsten Jahren muss es darum gehen, das Netz und die Qualität des Angebots weiter zu verbessern. Da ein erneuter Einspruch nicht ausgeschlossen ist, muss man nun die nächsten Schritte abwarten.

Thorsten

Autor: Thorsten

ist seit 2008 Stadtrat in Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.