Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Postkartenidyll zwischen Kraftshof und Neunhof bleibt erhalten

| Keine Kommentare

Die Kulturlandschaft des Knoblauchslandes ist seit Jahren einem massiven Wandel unterworfen. Auch die neuen Gewächshäuser tragen dazu bei, dass sich das Landschaftsbild zunehmend verändert.

Gerade die Sichtachsen zwischen den Denkmalbereichen Kraftshof und Neunhof sowie dem Irrhain stehen stellvertretend für das Landschaftsbild des Knoblauchslands. Das ist unser Postkartenmotiv. Genau deshalb wollen wir diesen Bereich von Bebauung freihalten.”

Die SPD und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hatten deshalb auf eine entsprechende städtische Regelung gedrängt. Durch eine Veränderungssperre wird dies nun sichergestellt. Nach einem ordentlichen und noch andauernden Verfahren soll dann auch ein Bebauungsplan in Kraft treten, der die Achse dauerhaft schützt.

Das Knoblauchsland ist eine einmalige Kombination aus Naherholungsgebiet, Nahversorgung durch die landwirtschaftlichen Flächen und schützenswertem historischen Stadtbild, welches es zu bewahren und fördern gilt. Auch deshalb möchten wir die weitere Entwicklung innerhalb eines Gesamtentwicklungskonzept mit der Bevölkerung diskutieren.

Thorsten

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.