Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Das Knoblauchsland braucht ein Seniorennetzwerk

| Keine Kommentare

Die Angebote für Senioren im Knoblauchsland sind durchaus vielfältig. Allerdings müsste man diese noch bekannter machen und die Einrichtungen besser untereinander vernetzen. Zusammen mit seiner SPD-Kollegin Jasmin Bieswanger auf habe ich diesen Eindruck auf einem Expertengespräch zum Thema „Älter werden im Knoblauchsland“ gewonnen. Auf Einladung des SPD-Arbeitskreis Knoblauchsland diskutierten dort örtliche Vertreter aus Einrichtungen und Vereinen zusammen mit uns über die derzeitige Situation und Verbesserungsmöglichkeiten. Einig sind sich alle, dass Hilfe- und Pflegebedürftige so lange wie möglich zu Hause bleiben sollen können. Caritas und Diakonie machen hier eine klasse Arbeit. Ein Problem ist aber, dass viele Ältere diese Hilfe nicht annehmen wollen. Vielleicht schaffen wir es mit niederschwelligen Angeboten etwas daran zu ändern. Einen Versuch wäre es wert.

Um das Beratungs- und Unterstützungsangebot besser zu bewerben und die Angebote besser miteinander zu vernetzen schlagen wir ein Seniorennetzwerk vor, wie es bereits in anderen Stadtteilen eingerichtet worden ist. Das Ziel der Netzwerke ist, trägerübergreifend in den Stadtteilen vorhandene Angebote aufeinander abzustimmen, bedarfsgerecht auszubauen sowie noch fehlende Angebote für ältere Menschen gemeinsam zu entwickeln. Das betrifft alle Bereiche: von Sport, Kultur Prävention und Gesundheitsförderung und Pflegedienste.

Als Defizit wird bei den Älteren auch immer wieder die dürftige Busverbindung zwischen den Dörfern genannt. Im Rahmen der Überarbeitung des Busnetzes im Knoblauchsland wird es in dieser Frage eine klare Verbesserung geben. Dann kommen die meisten Fahrgäste auch ohne Umsteigen ans Ziel. Ein Problem ist zudem die mangelnde Nahversorgung. „Manchmal fehlt einfach der Bäcker oder Metzger ums Eck. Im Rathaus arbeiten wir deshalb an dem Thema und versuchen Lösungsansätze zu erarbeiten.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.