Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Kraftshofer Kirchenvorplatz wird umgestaltet

| Keine Kommentare

Im Jahr 2011 habe ich den miserablen Zustand des Kirchenvorplatzes in Kraftshof im Rathaus auf die Agenda gebracht und eine Aufwertung angeschoben. Die Kirche ist eines der Wahrzeichen des Knoblauchslands und bei Trauungen und Ausflüglern sehr beliebt. Das Dorfbild hat unter diesem Flickenteppich vor der Kirche auf jeden Fall gelitten.

Nach einer längeren Planungsphase, in der sich Bürgerinnen und Bürger sowie die Stadtverwaltung häufig zusammengesetzt haben, liegt nun ein Umgestaltungskonzept vor. Ich freue mich, dass nach einer intensiven und konstruktiven Debatte ein gemeinsam erarbeiteter Vorschlag unterbreitet wird. Dieser wird von einer Mehrheit der Kraftshofer mitgetragen und kann nun im Stadtplanungsausschuss am 12. Dezember beschlossen werden. 2014 soll es bereits mit dem Umbau losgehen. Pünktlich zum 700. Jubiläum der St. Georgs-Kirche im Jahr 2015 wird der Platz dann in neuem Glanz erstrahlen.

Auf der gesamten Fläche ist Granitgroßsteinpflaster vorgesehen. An den Rändern wird gestocktes und damit gehfreundlicheres Granitgroßsteinpflaster verwendet. Zudem werden eine Bank und ein Fahrradständer sowie eine Bodenhülse für einen Fahnenmast angebracht. Zwei vorhandene Hydranten sollen im Boden versenkt eingebaut werden. Ein Teil der Parkplätze entfällt, wofür im nahegelegenen “Am Kressenstein” Ersatz geschaffen werden soll.

Der Platz erfährt damit nicht nur eine optische Aufwertung, sondern bekommt auch mehr Aufenthaltsqualität. Einem großen Fest steht nun nichts mehr im Wege.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.