Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Gründerkultur weiter fördern

| Keine Kommentare

Als attraktiver Wirtschaftsstandort muss Nürnberg auch verstärkt auf Gründerinnen und Gründer setzen. Wir brauchen junge Firmen, die ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen auf dem Markt platzieren und dadurch neue Arbeitsplätze schaffen.

Zusammen mit meiner Stadtratskollegin Katja Strohhacker will ich weitere Maßnahmen ergreifen, um die Gründerkultur in Nürnberg weiter zu fördern. Gerade technologieintensive Unternehmen brauchen nennenswert Unterstützung. Die notwendige Infrastruktur ist sehr teuer und gerade in der Anfangszeit schwer zu finanzieren. Gründerzentren erfüllen deshalb eine wichtige Aufgabe, um Netzwerke zu schaffen, Produkte zu entwickeln und diese zur Marktreife zu führen.

Mit dem Klee-Center, dem Innovations- und Gründerzentrum Nürnberg-Fürth-Erlangen (IGZ) und dem Energie-Technologischen Gründer- und Innovationszentrum (etz) werden in der Region bereits wichtige Anlaufstellen und Unterstützungsangebote für ganz unterschiedliche Gründungsideen geboten.

Wir sehen aber durchaus den Bedarf für ein weiteres Zentrum. Zusammen möchten wir deshalb von der Stadtverwaltung wissen, wie es um die derzeitige Situation und Perspektiven der Gründerzentren bestellt ist und ob genügend Nachfrage für ein weiteres allgemeines oder themenspezifisches Gründerzentrum besteht.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.