Rathausplatz 2

 
 

Thorsten Brehm | Mein Blog aus dem Nürnberger Rathaus

Radverkehr ist auf gutem Weg

| Keine Kommentare

Den Radverkehr in Nürnberg stärker zu fördern ist uns nach wie vor ein wichtiges Anliegen. Ein Blick in die neue Verkehrszählung zeigt, dass sich unsere Netzausbaumaßnahmen bemerkbar machen und der Trend zum Radfahren anhält.

Positiv ist im auslaufenden Jahr 2012 beispielsweise die Generalsanierung und bituminöse Befestigung von Wegen im Marienbergpark zu erwähnen. Die in Ost-West Richtung verlaufende Wegebeziehung ermöglicht es dem Radverkehr außerdem, die stark befahrene Kilianstraße, in der die Anlage von Radverkehrsanlagen aufgrund des begrenzten Fahrbahnquerschnitts ausscheidet, auf die gesamte Länge zu umfahren.

Wir werden uns aber auf dem Erreichten nicht ausruhen. 2013 soll beispielsweise ein Radfahrstreifen in der Äußeren Bayreuther Straße zwischen der Kilianstraße und der Ziegelsteinstraße angelegt werden. Die sehr teure Maßnahme wird allerdings einen Großteil des klassischen Radwegeetats in Anspruch nehmen. Im Zuge von sowieso geplanten Straßenerneuerung werden aber die Belange des Radverkehrs immer berücksichtigt und entsprechende Maßnahmen anderweitig finanziert. Darunter fallen beispielsweise Verbesserungenn der Maximilianstraße, Ostendstraße oder Frankenstraße.

Autor: Thorsten

führt seit 2020 die SPD-Stadtratsfraktion Nürnberg.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.